Kein Verkauf von Kopi Luwak

22 / Mar / 2016
2017-06-02 11:34:47 |
484 Times |

Kopi Luwak ist ein Kaffee aus Kaffeekirschen von den Inseln Sumatra, Java und Sulawesi.

Seinen Namen hat dieser Kaffee von einer bestimmten Schleichkatzenart, die diese Kaffeekirschen fressen und wieder ausscheiden.

Der Kaffeename setzt sich aus den beiden Wörtern Koppi, dem indonesischen Wort für Kaffee, und Luwak, von Musang Luwak, dem indonesischen Namen des Fleckenmusangs, zusammen.
Vielerort ist diese Kaffeesorte auch unter dem Namen Philippine Civet Coffee oder Kape Alamid bekannt. Er ist eine Mischung aus Bohnen der Sorten Arabica, Liberica und Excelsa.
 
In den frühen 1990er Jahren wurden diese Kaffeekirschen noch in der freien Wildbahn eingesammelt und der daraus gewonnene Kaffee wurde als qualitativ hochwertiges und exklusives Liebhaberprodukt gehandelt.
Dem entsprechend hoch war auch seinerzeit der Preis.

Meist wird der so genannte "Katzenkaffee" heute nicht mehr in der freien Wildbahn gewonnen. Im Zuge der Globalisierung schickte sich der Kaffee an ein Massenprodukt zu werden und fand damit seinen
Weg auf die Plantagen.

Um den seinerzeit astronomisch hohen Preis für dieses Produkt zu senken und den Kaffee einer breiteren Mehrheit zugänglich zu machen, stieg man in der Plantagenproduktion immer mehr auf die Massentierhaltung um.
Die ehemals frei lebenden Schleichkatzen werden in Käfigen gehalten, gemästet und ausgebeutet, so dass nicht ohne Grund viele diese Produktion mit der Gänsemast vergleichen und sie für Tierquälerei halten.

Genau dieser "Trend" sorgt dafür, dass immer weniger Händler und Röstereien diesen Kaffee verkaufen wollen und das gesteigerte Umwelt- und Naturbewusstsein der Verbraucher sorgt für immer geringere Absatzzahlen dieses noch immer horrend teuren Kaffee's, der im Vergleich zu früher durch die Plantagengewinnung auch massiv an Qualität eingebüßt hat.

Wir finden, dass Tiere nicht leiden sollten und Kaffeebauern müssen ihr Auskommen im Anbau und der Verarbeitung von Kaffekirschen finden.
Deshalb setzen wir uns für fairen Handel und umweltbewussten Anbau ein.

Und genau deshalb verkaufen wir diesen Kaffee auch nicht.

Leave a comment

0 Kommentare

Make sure you enter the (*) required information where indicated. HTML code is not allowed.